Lederpuschen mit Tiergesichtern

Warum sich diese Tage gut eignen, um sich hinter der Nähmaschine zu verschanzen…

Puh, der Winter hat uns wieder fest im Griff und nachdem ich in den letzten Tagen begonnen habe, die Pflänzchen fürs Gemüsebeet vorzuziehen und die Beete für den Frühling vorzubereiten, wirbeln im Garten nun wieder viele kleine Schneekristalle umher und bedecken die Welt mit einer dünnen weißen Schicht. Da werden Bienen, Schmetterlinge und Co. sich wohl noch ein wenig im Warmen verkriechen, bevor sie sich zeigen, und wir Nähverrückten können uns in aller Ruhe noch einmal an unsere Nähmaschinen zurückziehen…

Heute will ich dir gerne ein paar Lederpuschen zeigen, die ich für den kleinen Sohn einer lieben Freundin genäht habe. Die Beiden haben mich maßgeblich zu den Puschenmotiven inspiriert. Natürlich ist das Leder, das ich für die Puschen verwendet habe, mit ökologisch gerechter Mineralgerbung gegerbt und frei von PCB, FCKW und AZO Farbstoffen.

Aufgestickt habe ich selbst entworfene Tiergesichter, die ich liebevoll meine „Puschennerds“ nenne…

Lederpuschen

Ein bisschen verrückt sehen die Beiden ja aus. Jedenfalls kommen das Pferd und der Hund beim „Puschenträger“ gut an.  Neben diesen beiden Tiergesichtern habe ich noch einen Stier und ein Schaf in petto, die ich dir einmal an anderer Stelle zeige werde. Weitere verrückte Tierfreunde sind geplant. Mal sehen, was mir da so einfällt…

Lederpuschen mit Stickerei

 

Verlinkt bei:

LinkpartyKreativ gestickt LinkpartyCreadienstag Linkparty crealopee DienstagsDinge   Linkparty      Hier gehts lang: Kiddikram LinkpartyLinkparty

 

2 Replies to “Lederpuschen mit Tiergesichtern

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.