Weihnachtsengel

Weihnachtsengel & DIY Anleitung für einen Tellerrock aus Tüll

Heute ist er endlich da, der besondere Tag.

Die Kinder freuen sich auf das Weihnachtsfest. Meine Tochter freut sich darauf, heute in der Kirche als Weihnachtsengel im Krippenspiel mitzuwirken.

Nun ist das Engelchen auch endlich eingekleidet:

Engel

Die Schnittmuster für Shirt und Leggings habe ich mal wieder aus der von mir sehr geliebten „OTTOBRE design Zeitschrift“ (Shirt Gr. 122 OTTOBRE 4/2004, Leggings Gr. 122 OTTOBRE 1/2011).

Shirt und Leggings

Auf das Shirt habe ich passend zum Röckchen ein paar Sterne aufgestickt.

Sterne

Das Stickmuster für die Sterne könnt ihr hier herunterladen:

https://bonnbon.net/sterne-sticken/

Der Tellerrock ist in Eigenproduktion entstanden und nach dem Nähen mit viel Liebe mit Sternen aus Goldfolie beklebt worden.

Tellerrock Engel

Einen Tellerrock könnt ihr ganz einfach selber herstellen:

Da der „Engelsrock“ aus Tüll (mindestens 2 Meter) und somit sehr durchsichtig ist, habe ich ebenfalls einen Unterrock aus einem einfachen Baumwollstoff (1 Meter) hergestellt.

Zuerst könnt ihr das Taillenmaß der Person abmessen, die ihr mit dem Rock beglücken wollt. Anschließend das Taillenmaß durch vier teilen, da wir auf dem Schnittpapier nur 1/4 des Rocks aufmalen.

Um einen schönen Taillenbogen hinzubekommen, benutze ich immer einen Teller und zeichne, nachdem ich auf dem Schnittpapier zwei senkrecht zueinander stehende Linien gezeichnet habe, die Tellerrundung unter Berücksichtigung des 1/4 Taillenmaßes ein. Die Länge des Schnittmusters hängt von euren Wünschen ab.

Schnitt Tellerrock

Unser Röckchen ist 26 cm lang. Die Rundung am Tellerrocksaum ergibt sich automatisch, wenn ihr die Taillenrundung um die gewünschte Rocklänge verlängert.

Anschließend könnt ihr den Stoff des Unterrocks einmal vertikal und einmal horizontal falten, das Schnittmuster auf den Stoff übertragen und den Rock im Stoffbruch zuschneiden. Ich habe den Unterrock etwas kürzer gelassen, damit er nicht unter dem Tüllrock hervorspitzt. (Nicht erschrecken. Man braucht unglaublich viel Stoff, dafür müssen keine Rockteile zusammengenäht werden). Da der Tüll schön buschig abstehen soll, habe ich den Rock dreimal aus Tüll zugeschnitten. Einzeichnen, zuschneiden und den Stoff aufklappen.

Nun könnt ihr den Unterrocksaum nähen. Der Tüll muss nicht versäubert werden.

Jetzt könnt ihr beide Röcke zusammenfassen, um anschließend an der Oberseite des Rocks einen Rockbund aus Bündchenstoff oder Jersey anzunähen. Da der Tüll ziemlich rutschig ist, empfehle ich euch, beide Rockteile mit Geradstich an der Taille zusammenzunähen, bevor ihr das Bündchen annäht. Um die richtige Länge des Bündchens herauszubekommen, könnt ihr den Taillenumfang halbieren und den Stoff im Stoffbruch zuschneiden. Wenn ihr das Bündchen aus Bündchenstoff näht, könnt ihr ruhig noch einige Zentimeter abziehen, da Bündchenstoff sehr dehnbar ist. Bei einem Jerseybündchen könnt ihr auch ein paar cm von der halbierten Taillenlänge abziehen. Unser Bundenstreifen ist 14 cm breit. Den Bundstreifen zum Schlauch nähen, so umklappen, dass die Nähte innen liegen und an eure vorher zusammengenähten Rockteile annähen. Jetzt noch ein Gummizug in den Rockbund ziehen und fertig ist der „Tellertüllrock“.

Tüllrock

Und nun viel Spaß beim verzieren des Rocks!

Ich wünsche euch allen Frohe Weihnachten und eine schöne, gemütliche Zeit zwischen den Jahren!

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.