Ein neuer Bezug für den Fahrradsitz

Bezug für den Fahrradsitz
Bewegt in den Frühling
*Dieser Beitrag enthält Werbung, da ich zum Hersteller eines Stickmotivs verlinke, das ich probegestickt habe*

Vor einigen Wochen habe ich ein Stickmotiv für „Creative Fabrica“ ausprobiert. Nachdem ich schon seit einiger Zeit ein schlichtes „Löwenzahnmotiv“ gesucht habe, habe ich schließlich den „Dandelion“ für mein diesjähriges Frühlingsprojekt verwendet:

Ich hatte mir schon seit längerem vorgenommen, den inzwischen sehr in Mitleidenschaft gezogenen Bezug meines Fahrradkindersitzes in den wohlverdienten Ruhestand zu schicken und einen neuen Sitzbezug fürs Rad zu nähen.

Das verwendete Stöffchen habe ich vor Urzeiten auf dem Stoffmarkt erstanden und bin damals fest davon ausgegangen, dass aus diesem Stoff einmal ein netter Cordrock entstehen wird – dass es bis zur Verwendung des Stoffes dann schließlich doch ein Weilchen gedauert hat und dieses Endprodukt nun doch nicht am Körper getragen werden kann, ist wieder eines dieser Dinge, die im Hinblick auf Nähvorhaben manchmal passieren…

Mein Sitzbezug ist zweiteilig und kann durch die eingearbeiteten Knopflöcher ganz einfach auf der Sitzschale des Fahrradsitzes befestigt werden. Da der Fahrradsitz höhenverstellbar ist und mein Bezug passend zum kleinen Fahrgast „mitwachsen“ soll, habe ich ein Bezugoberteil für den Kopf- und Schulterbereich und ein Unterteil genäht, das die Sitzfläche und Armstützen der Sitzschale polstert. Gestört hat mich am alten Originalbezug des Fahrradsitzes vor allem, dass das Kopfteil nicht abgenommen werden konnte und es somit immer den aktuellen Witterungsverhältnissen ausgesetzt war. Daher habe ich bei meiner Eigenkreation einen Schlitz für die Schultergurte des Sitzes eingearbeitet. Nun können beide Bezugteile ohne Probleme vom Fahrrad entfernt werden – leider sieht man auf den Bildern die Gurtschoner mit Logo vom Hersteller so, dass ihr die „Schleichwerbung“ ertragen müsst…

Das Wetter im Frühling 2020 war bisher einfach nur traumhaft und es haben sich in den letzten Wochen schon viele gute Gelegenheiten ergeben, aktiv zu werden, die Räder auszupacken und die Natur vom Fahrrad aus zu genießen! Natürlich wurde bei diesen Gelegenheiten der neue Sitzbezug schon fleißig spazieren gefahren, allerdings meistens ohne Kind, da mein Sohn mittlerweile lieber selbst in die Pedale tritt bei unseren Touren und auf dem „Nachläufer“ beim Papa mitfährt…😉.

Verlinkt bei:

*** Dings vom Dienstag - Bei Interesse bitte auf das Kalenderblatt klicken

 

 

6 Replies to “Ein neuer Bezug für den Fahrradsitz

  1. Liebe Pamela,
    der Bezug ist ganz bezaubernd geworden! Der ist Dir richtig gut gelungen!
    Ich habe auch mehrere Stoffe im Regal liegen, die ich mal für ein bestimmtes Projekt gedacht hatte und bis heute noch nicht vernäht sind. Meist enden sie dann noch als was anderes als ursprünglich geplant. Das kennen, glaube ich, alle Näher*innen. 🙂
    LG
    Natalie

    1. Liebe Natalie,
      oh ja, das passiert hier auch häufig- zum Glück ist das, was schlussendlich aus den Stoffen entsteht dann aber häufig auch schöner, als die Ursprungsidee…
      und die nicht vernähten Stoffe kommen zu passender Gelegenheit auch noch an die Reihe😊.
      LG Pamela

  2. Servus Pamela!
    Das ist aber eine tolle Idee, einen selbstgenähten Fahrradsitzbezug hab ich noch nie gesehen. Deshalb freut es mich, dass du ihn beim DvD zeigst! Dankeschön und liebe Grüße
    ELFi

    1. Das war auch mein erster Sitzbezug. Und tatsächlich war es viel weniger aufwändig, den Bezug werkeln, als ich zuerst gedacht habe😊. Jetzt hoffe ich eigentlich nur noch, dass der Sitz auch noch das ein oder andere Mal zum Einsatz kommt, wenn das Söhnchen zu schlapp ist, um selbst Rad zu fahren😉…
      LG Pamela

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.