Diese Tasche hat’s drauf

Diese Tasche hat´s drauf

Das Vorhaben stand schon ganz lange. Nun habe ich es endlich geschafft, die lange gehegten Pläne in die Tat umzusetzen und heute kann ich sie euch endlich zeigen – meine Dany.

*Achtung, Achtung:  Nachfolgender Beitrag enthält wohl Werbung, da ich, um es für dich leichter zu machen, zum Schnittmuster und zu den von mir verwendeten Materialien verlinke.  

Nachdem sich meine bisherigen Handtaschen nach und nach in ihre Bestandteile aufgelöst haben, musste ziemlich dringend was Neues her. Stoffe und Material waren auch schon lange ausgesucht und bestellt. Nur für die Umsetzung meines Taschenvorhabens hat es diesmal sage und schreibe fünf Monate gebraucht. Aber keine Sorge, so lange werdet ihr nicht an der Nähmaschine sitzen müssen. Mir fehlte nur einfach die Zeit, meine Pläne in die Tat umzusetzen. Gut Ding will wohl manchmal Weile haben. Dafür bin ich mit meinem Ergebnis nun aber wirklich sehr glücklich!

Tasche Dany

Ich habe die Dany aus einem schönen Canvas mit Bubble-Punkte-Vogelmuster genäht, den du hier erstehen kannst. Dazu habe ich mich für Navy farbenes Kunstleder entschieden. Es war eine wahre Nähfreude, beides zu kombinieren.

Die Innentasche besteht zum Teil aus blauem Canvas und teilweise aus diesem „flammenartig“ gemusterten Stöffchen. Den Stoff habe ich ebenfalls bei Herbert Textil erstanden, habe ihn aber leider nicht mehr im Sortiment gefunden. Vielleicht habt ihr ja mehr Glück bei der Suche…

Den Taschenboden und den Taschengriff sowie die Schnallenriemen habe ich aus fuchsrotem Leder genäht.

Tasche Dany

Dany ist die ultimative Handtasche für Frauen, die sich nicht auf das Nötigste beschränken wollen und trotzdem eine schicke Tasche spazieren tragen mögen. Das Schnittmuster ist von Machwerk und ganz wie in der Anleitung beschrieben, kommt diese Tasche auf sage und schreibe sechs kleinere Taschenfächer, in denen sich Allerhand unterbringen lässt. Auch die Aufhängung des Tragegurtes verdient einen genauen Blick…

Tasche Dany

Ich habe auf der Taschenvorderseite meinem „Spieldrang“ nachgegeben und anders als im Schnittmuster beschrieben noch ein paar Falten eingenäht😊…

Meine Reißverschlusszipper sehen bisher auch noch alle unterschiedlich aus, da ich mich hier noch für keine endgültige Variante entscheiden konnte und die verschiedenen Versionen erst einmal ein wenig spazieren tragen möchte. Die praktischste Variante wird dann wohl den Alltagstest gewinnen.

Tasche Dany

Bis jetzt habe ich noch nie mit Steckschnallen gearbeitet und war ganz angetan davon, wie leicht es ist, die schicken Accessoires einzuarbeiten.

Hier könnt ihr einen Blick in eine der beiden vorderen Außentaschen erhaschen:

Nachdem ich zu Beginn meines Vorhabens etwas zurückgeschreckt war vor der Tatsache, für das Taschenvorhaben viermal einen Reißverschluss einzunähen, habe ich meiner Dany schlussendlich tatsächlich freiwillig noch eine zusätzliche Reißverschlusstasche hinzugefügt. Im echten Schnittmuster findet ihr eine Innentasche, die ohne Reißverschluss funktioniert, die aber auch klasse aussieht.

Meine Dany durfte in den letzten Wochen schon ein wenig die Welt erkunden und ich bin ganz glücklich darüber, wieder eine Tasche zu besitzen, die sowohl funktional als auch megachic daherkommt!!!

Tasche Dany

Jetzt bin ich aber gespannt, wie die Dany bei euch ankommt… Habt ihr auch so eine Tasche für alle Fälle?

Verlinkt bei:

DufuerDich     Linkparty

 

wof linkpartyTT-Taschen und Täschchen

 

11 Replies to “Diese Tasche hat’s drauf

    1. Liebe Silke,
      oja. Sich selbst ein neues Täschchen zu nähen macht wirklich Spaß! Toll ist auch, dass man eine lieb gewonnene Tasche auch häufiger „anhat“, als einen Pulli/Rock/Hose😊. Da lohnt sich dann die Mühe der Detailarbeit auch immer richtig…

      LG Pamela

    1. Liebe Ingrid,
      nachdem ich vor einigen Monaten nach einem schönen Taschenschnitt gesucht habe, hat unter anderem dein Dany-Beitrag mich sehr dazu inspiriert, dieses Modell zu wählen😊.
      Und jetzt ist sie fertig und ich bin froh, dass ich diese Wahl getroffen habe😉!
      LG Pamela

  1. Bei der Dany hast du eine wunderschöne Farbkombination gewählt. Gefällt mir sehr. Ich mag den Schnitt wirklich gern und bei mir stehen ja noch zwei auf der To do Liste. Drei nähte ich bereits. 😁 Da kann man alles so praktisch sortieren, das ist das schöne an dem Schnitt. Ich wünsche dir einen wunderschönen Samstag und ein erholsames Wochenende. Liebste Grüße aus Heidelberg,
    Annette

    1. Liebe Annette,
      warte mal, 2 + 3 – du hast bereits 5 Danys genäht?! Das ist ja der Hammer! Dann stellst du mit Sicherheit den Dany-Weltrekord auf! Und das zeigt wohl eindeutig, dass Frau mit dieser Tasche wirklich was anfangen kann…
      Dir und deiner Familie wünsche ich auch ein tolles Wochenende😊.
      LG Pamela

  2. WOW! Beim Anblick der Tasche dachte ich gleich „Bäm!“ – was für ein Farbflash, klasse! Ich mag die vielen Extrafächer, ich liebe es nämlich auch, wenn alles irgendwo einen festgelegten Platz hat und sich so ohne großes Kruschteln finden lässt. Einen tollen Alltagsbegleiter hast du genäht.

    Viele Grüße
    Anni

    1. Liebe Anni,
      oh jaaa. Der Farbflash ist garantiert😉. Durch die leuchtenden Farben hat die Tasche fast etwas frühlingshaftes. Aber auch im Winter ist es nicht verkehrt, die Farben sprechen zu lassen.
      Das mit dem festgelegten Platz für die Taschenutensilien ist in jedem Fall ein super Tipp von dir. Anderfalls können die vielen Fächer auch zur Verwirrung beitragen…So habe ich vor einigen Tagen meinen Hausschlüssel erst nach einer Runde „Tascheleeren“ gefunden, weil Dany hier mehrere Möglichkeiten zum verstauen anbietet…😉.
      LG Pamela

  3. Ich finde die Tasche in ihrer Farbigkeit auch super, sommerlich irgendwie mit dem Materialmix mit Schnur. Ich habe sie letzte Woche schon gesehen und hatte etwas Angst um die Haltbarkeit der Schnalle, muss ich sagen. Heute stelle ich fest (um mal zu sehen, was die Leute sagen), dass ich überlesen habe, dass das fuchsrote echtes Leder ist. Da bin ich beruhigt, Kunstleder traue ich nicht soviel Belastbarkeit zu. Viel Freude also an der Tasche! Regina

    1. Liebe Regina,
      oh ja – da bin ich ganz deiner Meinung. Echtes Leder ist um einiges robuster, als Kunstleder. Deshalb habe ich neben der „Schnalle“ auch den Taschenboden aus echtem Leder gefertigt. Wie haltbar die Kordel-Schnallenkonstruktion im wahren Leben dann ist, werde ich wohl erst in den nächsten Wochen herausfinden. Bisher wirkt aber alles einigermaßen strapazierfähig😉.
      LG Pamela

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.