Ganz kleine Leute – Teil 2

Nachdem Pia nun gut gekleidet ist (siehe Ganz kleine Leute – Teil 1) und mit ihrer Puppenmami Abenteuer erleben möchte, fehlt jetzt natürlich noch die passende Transportgelegenheit für kleine Puppenmuttis. Also Schnittmuster für die Puppentrage überlegen und los geht´s:

Puppentrage

Pias Puppentrage hat einen praktischen kleinen Sitz an der Trageninnenseite, so dass die kleinen Puppenpersönlichkeiten einfach hineingesetzt werden können und die Puppenmutti die Puppe (oder andere kleine pelzige Freunde) schon mal fixieren kann, bevor die Trage angeschnallt wird.

Puppentrage Ansicht Sitz für Puppen

Auf der Tragenaußenseite befinden sich drei nebeneinander liegende  Täschchen, um so wichtige Dinge wie Puppensonnenbrillen oder Puppenschnullis transportieren zu können.

Puppentrage Ansicht von vorne

Nun kann unsere Piapuppe einsteigen und die Puppenmutti sich ihre Trage entweder auf den Bauch oder den Rücken schnallen.

Natürlich machen Ausflüge neben der Puppenmutti auch die Puppen ziemlich müde. Meine Tochter wird ihre Püppi jetzt in den Schlafsack einkuscheln und dann ins Bett bringen.

Das Schnittmuster für den schönen Puppenschlafsack habe ich von Susanne von Hamburger Liebe und nur am Reisverschluss ein bisschen abgeändert (damit der Schlafsack etwas weiter geöffnet werden kann und meine Tochter sich etwas leichter tut beim Anziehen).

http://hamburgerliebe.blogspot.de/2012/03/puppig-tutorial.html

Puppenschlafsack

Puppenschlafsack und Puppe

Nachdem Puppe Nummer 1 nun rundum versorgt ist, hat die Puppemutti heute angemerkt, dass Jakob leider zu wenig Hosen besitzt und nicht die ganze Zeit in seiner Schlafanzughose ausgefahren werden soll. Na dann…

Puppe im Puppenschlafsack

 

 

One Reply to “Ganz kleine Leute – Teil 2”

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.