Gute Vorsätze und ein Kinderhoodie – Willkommen in 2020

Kinderhoodie
Winterfreuden und die guten alten Vorsätze…

Während der letzten Tage haben wir ordentlich die Seele baumeln lassen und winterliche Naturerlebnisse auf uns wirken lassen. Wie inspirierend es in der Natur zugeht…

Sieht dieses vom Raureif umschlossene Spinnennetz nicht einfach fantastisch aus? Mein kleiner Sohn hat ganz überrascht ausgerufen: „Mama guck mal, die Spinnen haben ein Fußballtor aufgebaut!“

Ich selbst habe gleich an ein Schultertuch mit Lochmuster gedacht und gemerkt, wie sehr ich die kalte Jahreszeit mag, um kreativ zu werden.

Und ein wenig kreativ ging es hier dann auch zu zwischen den Jahren. Ich habe mich daran gemacht einen von mir sehr geliebten Hoodieschnitt Gr. 36 an die Kindergröße 152 anzupassen und war schon ein wenig nervös, ob diese Schnittanpassung ganz ohne digitale Unterstützung mit Stift und Papier gelingen wird. Et voilà – habe ich mich gefreut, als ich das Ergebnis in den Händen hielt.

Die verwendeten Sweatstoffe stammen vom Stoffmarkt. Leider kann man auf den Bildern den Glitzereffekt nicht erkennen, den die Rehe aufweisen.

Zum Schnitt: Ich habe mir vor nunmehr 13 Jahren einmal einen Traumpulli in einer kleinen Boutique in Berlin gekauft. Zu dieser Zeit habe ich mich noch nicht mit dem Nähen beschäftigt. Den damals neu erworbenen Pulli habe ich heiß und innig geliebt, das kleine „one woman Label“ habe ich seit dem Aus von DaWanda leider nicht mehr gefunden. Glücklicherweise habe ich mich in der Zwischenzeit aber mit verschiedenen Grundtechniken des Nähens vertraut gemacht und meine Liebe zum Werkeln an der Nähmaschine entdeckt. So habe ich dann, als mein lieber Pulli nach und nach in seine Einzelteile zerfiel, versucht, das gute Stück nachzunähen. Das hat tatsächlich geklappt und seitdem begleitet mich der Schnitt dieses wunderschönen Hoodies. Ein vor einigen Monaten genähtes Exemplar, könnt ihr hier sehen. Der Pulli hat eine besondere Kapuze, die einen kleinen Wasserfallausschnitt aufweist.

Leider kann ich euch keine Tragebilder zeigen, da der Pulli ein Geschenk für die Tochter einer Freundin war. Das Mädel hat sich über den neuen Hoodie gefreut und die selbst zurechtgebastelte Kindergröße sitzt einfach perfekt an der neuen Besitzerin!

Dieses „Größenexperiment“ hat mir einmal wieder gezeigt, wie schön es manchmal ist, einfach einmal etwas auszuprobieren und auch in Kauf zu nehmen, dass das Projekt nach hinten losgehen könnte – von misslungenen Kreativprojekten kann wahrscheinlich nicht nur ich ein Lied singen…😉

Das bringt mich schon zu den Dingen, die ich mir für dieses Jahr vorgenommen habe. Das Thema „Gute Vorsätze“ ist wahnsinnig spannend und die Menschen in meinem Bekanntenkreis stehen ganz unterschiedlich dazu…

Ich halte fleißig an meinem Beschluss fest, dass „Gute Vorsätze“ einen Anstoß geben können, Vorhaben anzugehen, die einen schon lange  in der Theorie begleiten. Natürlich können das sowohl ganz praktische Vorhaben, als auch Vorsätze sein, die etwas mit der eigenen inneren Einstellung zu tun haben. Trotzdem würde mich eine lange Liste vermeintlich guter Vorsätze wohl eher abschrecken und bei mir zur vollkommenen Untätigkeit in der Umsetzung führen.

So habe ich mir zur Jahreswende vor allem noch einmal bewusst gemacht, wie reich beschenkt ich mich fühle mit meiner Familie und den Impulsen, die die Kinder und mein Mann in mein Leben bringen. Dankbar bin ich besonders auch für die Möglichkeit, mich von Zeit zu Zeit zurückziehen und meiner kreativen Leidenschaft frönen zu können! Dieser Leidenschaft will ich auch im neuen Jahr Raum geben, allerdings weniger als Ausrufezeichen à la „das wolltest du doch auch noch machen!“, sondern vielmehr dann, wenn es wirklich stimmig ist.

Und das wird wahrscheinlich schon Herausforderung  genug für die kleinen Ausrufezeichen in meinem Kopf😉.

Wie steht ihr zu diesem Thema? Habt ihr euch auch Vorsätze, oder Dinge vorgenommen, die ihr in diesem Jahr angehen wollt?

Verlinkt bei:

*** Dings vom Dienstag - Bei Interesse bitte auf das Kalenderblatt klicken

 

 

4 Replies to “Gute Vorsätze und ein Kinderhoodie – Willkommen in 2020

  1. Servus Pamela!
    Vorerst wünsche ich dir alles Gute für 2020 und dann bedanke ich mich fürs Zeigen des entzückenden Pullis beim DvD! Ich liebe das Foto mit dem Spinnennetz, das ist eines meiner Lieblingsmotive, wenn ich mit dem Fotoapparat unterwegs bin. Vorsätze hab ich keine, es gibt im Laufe eines Jahres unerwartet oder unverhofft Situationen, denen man sich stellen muss. Wichtig und wertvoll ist mir, Zeit mit lieben Menschen zu verbringen – das muss ich mir aber nicht extra vornehmen. Liebe Grüße
    ELFi

    1. Liebe Elfi,
      oh ja, unvorhergesehene Situationen sind mir auch sehr bekannt…
      Und die Zeit, die man mit lieben Menschen verbringt, ist wirklich ein kostbarer Schatz!
      Ich wünsche dir ein tolles Jahr und bestimmt sehen wir uns das ein oder andere Mal beim DvD😉.
      LG Pamela

  2. Wow – das Spinnennetz hat es mir auch angetan und Fussballtor, ja kommt hin – eben für Insekten. Für heuer gibt es keine Vorsätze, außer auf uns alle hier zu achten. Vorgenommen habe ich mir aber schon einiges – in jedem Lebensbereicht etwas. LG Ingrid

    1. Liebe Ingrid,
      ich habe mir auch ein paar Dinge vorgenommen, die tatsächlich auch viel damit zu tun haben, sich nicht durch zu viele vermeintlich wichtige „To do´s“ zu überfordern😉.
      Wahrscheinlich trifft es dein Vorsatz auf,, euch alle zu achten sehr gut – so ungefähr plane ich das auch…
      LG Pamela

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.