Kreativ sein & die Seele baumeln lassen

Fledermausshirt

Eine kleine Auszeit mit vielen Eindrücken

Unsere Ferienzeit neigt sich dem Ende entgegen und ich habe während unserer Urlaubsreise jede Menge wunderschöne Eindrücke gesammelt. Hierbei genieße ich besonders das Gefühl, über den eigenen Tellerrand hinausgeblickt zu haben und verschiedene Landschaften und Lebenentwürfe anderer Menschen kennengelernt zu haben.

Wir haben unseren Sommerurlaub diesmal im schönen Kroatien verbracht. Hierfür haben wir uns ausnahmsweise einmal ein Auto ausgeliehen, da das öffentliche Bahnnetz in der Region, die wir besuchen wollten, leider nicht wirklich gut ausgebaut bzw. nicht vorhanden ist. Das erste Etappenziel auf unserem Weg, das wir den Kindern auf keinen Fall vorenthalten wollten, war eine Bergregion im schönen Österreich.

In St. Michael im Lungau haben wir eine kleine Bergwanderung unternommen und wurden mit einem fantastischen Panoramablick belohnt. Rast machten wir auf einer Alm und dort haben wir tatsächlich einem kleinen privaten „A-Capella Jodelkonzert“ beiwohnen dürfen. Der Mundartgesang vor dieser traumhhaften Bergkulisse war einfach unglaublich…

Urlaub in Österreich

Nach diesem kurzen Aufenthalt in den Bergen, ist mir klar geworden, warum für viele Menschen die Entscheidung Berge versus Meer für den Sommerurlaub gar nicht so leicht zu treffen ist.

Trotzdem habe ich mich riesig gefreut, als wir am Ziel unserer Reise ankamen und ich den ersten Blick auf ein wunderbar blau-türkis-glitzerndes Meer werfen konnte. Wir haben zwei Wochen an der „Opatija Riviera“ verbracht. Hier gibt es einige sehr touristisch erschlossene Städte – aber auch, wer fernab des Massentourismus wandeln möchte, kommt hier auf seine Kosten. Neben bekannten Touristenstädten, wie Mošćenička Draga, finden sich auch kleinere Ortschaften wie z.b. Brseč, in denen es durchaus von Vorteil ist, ein paar Worte auf Kroatisch sprechen zu können.

Mit im Gepäck hatte ich zwei Oberteile, die ich mir ganz kurz vor der Reise genäht hatte. Seit längerem hegte ich schon den Plan, ein von mir lieb gewonnenes Fledermausshirt nachzunähen, das mittlerweile schon in die Jahre gekommen ist. Da ich das Shirt vor vielen Jahren gekauft habe, hatte ich kein Schnittmuster für das Shirt parat und habe ich mich daran gemacht, das Shirt ohne Vorlage nachzunähen. Dabei war es auf jeden Fall sehr günstig, dass es bei dieser Art von Shirt nicht auf jeden Zentimeter genauen Maßnehmens ankommt…

Fledermausshirt nähen

Entstanden ist einmal ein unifarbenes Fledermausshirt  aus blauem Baumwolljersey vom Stoffmarkt, mit kurzem Armen und U-Bootausschnitt. Auf der Rückseite des Shirts hingegen befindet sich ein V-Ausschnitt, der durch das in den Ausschnitt eingezogene Band entweder straffer, oder lockerer getragen werden kann.

Fledermausshirt nähen

Den Kordeltunnel ziert ein Zierstich – ich habe mir vor einiger Zeit einmal vorgenommen, die Zierstiche, die meine Nähmaschine zu bieten hat, peu á peu kennenzulernen und verwende seitdem ganz gerne hier und da einmal einen Zierstich für den Ausschnitt oder die Saumkante eines Shirts.

Fledermausshirt nähen

Insgesamt sitzt das Shirt schön lässig und kommt dadurch ziemlich sportlich daher.

Da mir der Prototyp meines Fledermausshirts ganz gut gefallen hat, habe ich gleich noch ein zweites Shirt genäht. Hierfür habe ich einen wunderschönen Schmetterlingsbaumwolljersey verwendet, den ich bei „fapilu“, dem Stoffladen meines Vertrauens in Bonn, erstanden habe.

Das schöne Schmetterlingsmuster hat mich gleich begeistert und ich finde die Shirtvariante und der gemusterte Stoff passen ganz prima zusammen:

Fledermausshirt nähen

Slap Lovranska Draga
Slap (Wasserfall) in Lovranska Draga

Auch für den Kordeltunnel des Schmetterlingsshirts habe ich einen Zierstich gewählt, war mir hier im Vorfeld aber nicht ganz sicher, ob Muster und Zierstich in Kombination nicht ein wenig zuviel des Guten sein könnten.

Aber jetzt bin ich sehr happy mit meinen beiden neuen Sommershirts und froh, das Shirtexperiment gewagt zu haben.

Fledermausshirt nähen

Super erholt und mit vielen glücklichen Eindrücken im Gepäck, wird uns der Start in den Alltag dann hoffentlich auch nicht ganz so schwer fallen…mal sehen😉.

Urlaub in Kroatien

Verlinkt bei:

DufuerDich     Linkparty

 

 

 

2 Replies to “Kreativ sein & die Seele baumeln lassen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.