DIY – Kordeln selber machen

DIY- Kordeln selber knüpfen

An Kleidungsstücken und Accessoires setzen sie tolle Akzente und sind schon von weitem ein echter Blickfang …leuchtend bunte Kordeln in sämtlichen Variationen. Nicht nur an Taschen sehen die geknüpften Schnüre schick aus. An Kapuzen von Hoodies angebracht, sind Kordeln auch noch echt praktisch!

Klar, dass man die Kordeln mittlerweile fertig im Kurzwarenbedarf kaufen kann. Allerdings haben meine Tochter und ich wohl einen so eigenen Geschmack, dass wir in der Vergangenheit die Kordeln oft nicht in der passenden Stärke bzw. in den gewünschten Farben bekommen haben. Nachdem das Töchterchen schließlich angefangen hat, ihren Wollvorrat auszupacken, und sich vorgenommen hat, die Kordeln einfach selber zu machen, bin ich staunend mit eingestiegen in den Kordelknüpfspaß.

Und siehe da. Es war super einfach und machte auch eine Menge Spaß, die Kordeln einfach selber zu machen. Generell kannst du das passende „Knüpfwerkzeug“ aus Holz kaufen. Die Dinger heißen dann z.B. Knüpfstern und sind aus massivem Holz. Meine Tochter hat den Knüpfstern ausprobiert und kommt super damit klar. Alternativ zur gekauften Variante möchte ich dir in diesem Tutorial zeigen, wie du dein Knüpfwerkzeug ganz einfach selber machen kannst und wie du anschließend deine eigene Kordel knüpfen kannst. Du kannst dir durch einen Klick auf das folgende Bild die Knüpfschablone ausdrucken und selber basteln.

FädelkreisHast du die Grafik gedruckt? Dann geht´s jetzt mit der Bastelarbeit los.

Durch einen Klick auf das nachfolgende Bild, kommst du zum Tutorial:

Kordeln knüpfen

Ich wünsche dir viel Freude mit deinem selbst entworfenen Kordelband und bin gespannt, wie du deine Kordel weiterverarbeitest…

Kordelkreis

Um das Tutorial so benutzerfreundlich, wie möglich zu machen, freue ich mich immer über eine Rückmeldung darüber, wie es dir bei der Umsetzung der einzelnen Schritte ergangen ist.

 

Verlinkt bei:

Creadienstag  DienstagsDinge   Hier gehts lang: Kiddikram Linkparty

HoT Linkparty

 

8 Replies to “DIY – Kordeln selber machen

  1. Der Fädelkreis, eine tolle Idee zum selber bastlen und die Schnüre finden sicher auch eine tolle Verwendung. 🙂 Vor allem wenn man loslegen, und mit den Kiddies etwas schönes zaubern möchte.

    Viel Spaß wünscht die Nähbegeisterte

    1. Oh ja. Du glaubst gar nicht, wofür man die Schnüre alles verwenden kann! Anschnallgurte für die Puppen, Hundeleinen für die Stofftierfreunde, Absperrugen fürs Kinderzimmer nach dem Motto: „Über diese Grenze darfst du nicht gehen; das Zimmer ist nur für Mädchen!“ die Kreativität der Kinder kennt da keine Grenzen😉.
      Ich benutze die Schnüre dagegen wirklich gerne als Kinderpullikordeln. Da braucht man nicht ganz so viel Geduld fürs Knüpfen, wie bei den Pullis für die Großen…

      Liebe Grüße
      Pamela

  2. Danke Anni. Tatsächlich sind die Kordeln von meiner Tochter toller geworden, als meine…Ich sehe da eine Verbindung zu meiner „Häkelschwäche“…jeder kann etwas anderes gut😊. Aber Spaß macht es trotzdem!!!
    Liebe Grüße
    Pamela

    1. Liebe Ulrike,
      ja, individuell werden die Kordeln auf jeden Fall. Man brauchst nur ein wenig Muße und Geduld für die Knüpfarbeit. Für uns passt das aber gerade ganz gut zu den gemütlichen Nachmittagsstunden – jetzt, wo die Tage kürzer werden…
      LG in den schönen Norden
      Pamela

    1. Hey Anni, die Kordel zu knüpfen dauert auch nahezu ewig;). Schön wird es dann, wenn sich der Automatismus einstellt und das Knüpfen langsam ganz nebenbei von der Hand geht. Dann kann man das tatsächlich ein Stück weit in den Alltag integrieren…zumindest wenn du nicht gerade beide Hände anderweitig benötigst;).
      LG Pamela

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.