Endlich – Ein neuer Schwung Kinderhosen

Stabile Hosen braucht das Kind…

Eigentlich habe ich vor einigen Monaten schon einmal einen Schwung Cordhosen für meinen jüngeren Sohn genäht und wir haben uns damals beide sehr über das Ergebnis gefreut. Umso trauriger kam mein Söhnchen vor einiger Zeit aus dem Kindergarten und erklärte mir, dass seine schönen Hosen beim Spielen kaputt gegangen seien. Die Erklärung der kurz anhaltenden Hosenfreude war schnell gefunden – ich habe damals einen sehr dünnen Babycord zur Herstellung der Kinderhose verwendet und hätte  mir eigentlich damals schon denken können, dass dünner Cord und Spielhose keine wirklich fruchtbare Kombination darstellt…

Nachdem ich zumindest eine der damals genähten Kinderhosen retten konnte und ihr nun auch dauerhaft etwas mehr Stabilität gegeben habe (toi toi toi), habe ich meinem Sohn noch einen Schwung neuer Hosen genäht. Glücklicherweise habe ich hier noch ein paar Reststücke aus wirklich stabilen Baumwollcord und auch aus Jeans gefunden. Die Hosen habe ich in Größe 104 genäht und bin super happy, dass die Stücke hierfür noch vollkommen ausreichend waren.

Kinderhose nähen

Als Modell für die neuen Kinderhosen musste eine alte Hose meines Sohnes herhalten, die ich vor einigen Wochen auf dem Flohmarkt ergattert habe (die Hose war ebenfalls selbst genäht). Die „Flohmarkthose“ hat eigentlich noch Bündchen an den Beinen. Da mein Söhnchen aber weit geschnittene Beine sehr gerne mag, weil er sich beim Spielen dann nicht eingeschränkt fühlt, habe ich das Hosenbein etwas verlängert und die Bündchen weggelassen.

Normalerweise benutze ich Schwarz selten für Kinderkleidung. Allerdings gefällt mir die Kombination mit dem Ringelbündchen und den aufgesetzten „Ziegentaschen“ jetzt sogar richtig gut.Kinderhose nähen

Und weil die Hose dank der Tatsache, dass sie ohne aufwändige Verzierungen, Reißverschlüsse und kompliziert zu arbeitende Taschen daherkommt, gab´s noch zwei Hosen zusätzlich.

Kinderhose nähen

Leider sind die Bilder diesmal etwas unscharf geworden. Im wahren Leben gefällt mir die leuchtend rote Cordhose sehr gut und ich glaube diese Hose ist auch der Favorit meines Sohnes.

Kinderhose nähen

Zu guter Letzt habe ich noch einen Jeansrest verarbeitet und ihn ebenfalls mit zwei aufgesetzten Taschen und einem breiten Taillenbund versehen. Das Hosenbündchen sorgt für ein rundum gemütliches Tragegefühl und insgesamt könnte man dieses Hosenmodell beinahe schon als „Ruckzuck-5-Minutenhose“ bezeichnen😊.

Jedenfalls war das bestimmt nicht die letzte Hose dieser Art, die  hier in Produktion geht…

Verlinkt bei:

*** Dings vom Dienstag - Bei Interesse bitte auf das Kalenderblatt klicken

Hier gehts lang: Kiddikram LinkpartyLinkparty

10 Replies to “Endlich – Ein neuer Schwung Kinderhosen

  1. Hej pamela,
    Ich bin ganz begeistert von den schönen neuen Hosen! ❤😊 die sehen superpraktisch und bequem aus. Kein langes fummeln mit Knöpfen und reissverschlüssen, nix engt ein. Die stöffchen sind wunderbar kombiniert……..ganz liebe Grüße aus Dänemark,Ulrike:0)

    1. Liebe Ulrike,
      tatsächlich mag ich unkomplizierte Hosenschnitte ohne viel Schnickschnack für Kinder am liebsten…Hosen die nicht stören beim Spielen und wenn man vor lauter Spiel vergessen hat, dass man doch auch einmal ganz dringend wohin musste – und es dann wirklich schnell gehen muss…in solchen Situationen lobe ich mir dann das Taillenbündchen…😉
      LG Pamela

  2. Hi, ich mag den „Schwung Hosen“ sehr, der dezente Kontrast der aufgesetzten Taschen sehen total klasse aus, das muss ich auch mal versuchen!
    Ich nähen einen ähnlichen Schnitt auch oft.
    Vielleicht hast Du ja noch Lust, Hosen bei „Menschen(s)Kinder“ zu verlinken? Das wäre toll!!
    Herzliche Grüße! Karin

    1. Liebe Karin,
      oh ja, den Beitrag verlinke ich gerne und bei der Gelegenheit lasse ich mich auch gleich einmal inspirieren, von all den aktuellen Beiträgen, die bei „Menschen(s)Kinder“ an den Start gegangen sind😉!
      LG Pamela

    1. Liebe Katrin,
      oh ja. Ich freue mich auch, dass die Hosen gut angekommen sind. Manchmal liege ich geschmacklich auch schön daneben mit meinen gut gemeinten selbst gewerkelten Kinderklamotten – das zeigen einem die Kids ja freundlicherweise immer recht deutlich😉…
      LG Pamela

  3. Liebe Pamela,
    die Hosen sind toll geworden, wobei die rote auch mein Favorit ist.
    Die Ziegen-Taschen sind ein super Eyecatcher.
    Ich persönlich liebe auch Cordhosen. Jeanshosen ziehe ich zwar auch gerne an, aber Cord mag ich doch noch ein bisschen mehr. 🙂
    LG
    Natalie

    1. Liebe Natalie,
      ja Cord ist wirklich ein schönes „Hosenmaterial“!
      Momentan habe ich selbst zwar leider keine Cordhose, dafür mittlerweile aber einige Cordröcke, die ich sehr liebe…aber was nicht ist, kann ja noch werden😉.
      LG Pamela

  4. Das sind sehr schöne Hosen geworden und ich mag sie alle auf ihre Art und Weise – so kann man alles toll kombinieren – einfach und bunte Oberteile. Und nur so als Tipp – du kannst auch auf die Stellen, die sich gern „durchkrabbeln“ einfach eine Verstärkung aus einem stabilen Stoff oder Resten nähen. LG Ingrid

    1. Liebe Ingrid,
      ja, die nachträgliche Verstärkung durchgescheuerter Hosenteile ist immer eine gute Idee. Ich freue mich auch immer darüber, wenn ein Kleidungsstück „gerettet“ werden kann und ich so auch ein bisschen „nachhaltig“ nähen kann.
      Eine der beiden Cordhosen konnte ich auf diese Weise auch retten – die zweite Hose ist mittlerweile leider mehr Loch, als Hose – aber wer weiß, vielleicht fällt mir irgendwann eine passende Upcyclingidee für diese Hose ein…
      LG Pamela

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.