Gut gerüstet für neue Abenteuer

Gut gerüstet ins Kitaabenteuer

Gut gerüstet für neue Abenteuer!

Dieser Beitrag enthält *Werbung*, da ich direkt zu den von mir verwendeten Materialien und Anleitungen verlinke.

 

Wahnsinn, wie schnell die Zeit vergeht und aus kleinen Leuten etwas größere, selbständigere und willensstärkere Persönchen werden…

Es fühlt sich an, als wäre es unser kleiner Sohn gerade erst gestern auf die Welt gekommen. Durch seine Anwesenheit hat er unsere Familie noch einmal ein bisschen bunter gemacht hat.

In der Zwischenzeit haben sich die Geschwister dem jüngeren Brüderchen ganz liebevoll gewidmet und ihm die Impulse gegeben, die er gebraucht hat. Waren das anfänglich Streicheleinheiten fürs Baby, so werden mittlerweile fleißig Rollenspiele gespielt. Eines der liebsten Rollenspiele meiner Tochter ist es, ihren kleinen Bruder in den Kindergarten zu bringen und ihn wieder von dort abzuholen. Der kleine Bruder weiß mittlerweile ganz genau, welchen Part er übernehmen muss, damit das Spiel gelingt und fügt sich ganz brav in seine Rolle, die darin besteht erst einmal mit dem Fahrradanhänger (Schaukelstuhl) zum Kindergarten (Wohnzimmer) gebracht zu werden, dort ins Bett (Sofa) zu gehen und ganz brav liegen zu bleiben, bis die Schwester wieder vorbei kommt, um den Bruder aus dem Kindergarten abzuholen. Dieses Spiel macht beiden Kinder großen Spaß. Trotzdem hoffe ich insgeheim, dass der wirkliche Kindergartenalltag sich, was die Angebote ans Kind betrifft, ein wenig von unserem Spiel unterscheidet…

Nach dieser guten Vorbereitung im Spiel geht das Abenteuer Kindergarten heute für unseren Jüngsten tatsächlich los. Um den neuen Abschnitt gut gerüstet zu beginnen, habe ich dem Söhnchen ein Kuschelkissen und Lederpuschen für den Kindergarten genäht:

Kissen und Puschen

Das Unistöffchen das ich für das Kissen verwendet habe kommt aus meiner Restekiste. Der Streifenstoff ist von „Qju The Kids Collection“. Unser Kissen hat auf der Rückseite wieder einen Hotelverschluss, was ich persönlich super praktisch finde. Wie man ein Kissen mit Hotelverschluss anfertigt, kannst du hier sehen.

Die Stickerei auf der Vorderseite des Kissens habe ich selbst entworfen und dank der Rückmeldungen aus der letzten Probestickrunde kann sich der Fuchs nun auch wirklich sehen lassen.

Fuchs Stickerei

Die Puschen kommen diesmal leuchtend rot daher. Die Kinderpuschen habe ich nach dem Schnittmuster von „bepuscht“ by LinVins genäht. Das schöne Puschenleder habe ich bei lederlino erstanden. Natürlich ist das Leder aus ökologisch verträglicher Mineralgerbung und frei von PCB, FCKW und AZO Farbstoffen.

Vorne auf dem Puschen siehst du eine Variation meines „Nerdschafs“. Ich habe diesmal nur den Schafkopf als Applikation gestickt und einen Rest Teddyplüsch, den ich auf dem Holländischen Stoffmarkt erstanden habe, mit verarbeitet. So ist das Schäfchen schön kuschelig geworden.

Andere selbst entworfene „Puschennerds“ kannst du hier sehen.

Lederpuschen mit Nerdschaf

Mein Sohn findet die kuscheligen Schafe auf den Puschen ziemlich gut – ich mache mir dennoch keine Illusionen darüber, dass ein schöner Bagger auf der Vorderseite seine Begeisterung für die neuen Hausschuhe evtl. sogar noch etwas größer hätte ausfallen lassen…😉

Applikation Nerdschaf

Nun bin ich super gespannt, wie der Kindergartenalltag bei unserem Jüngsten ankommt und freue mich selbst auf ein Stückchen wiedergewonnener Freiheit bei der Alltagsgestaltung…

Verlinkt bei:

     

Linkparty LinkpartyHier gehts lang: Kiddikram Linkparty

Linkparty

4 Replies to “Gut gerüstet für neue Abenteuer

    1. Liebe Ulrike,
      schön, dass dir unsere Grundausstattung gefällt! Das Schaf auf den Puschen kommt hier auch ziemlich gut an, was die „Basteltante“ in mir sehr freut😉.
      LG in den wunderschönen Norden
      Pamela

  1. Danke für den netten Kommentar bei mir heute! So bin ich auf dein Blog aufmerksam geworden und gleich beim Blognamen war mir klar:Da schreibt eine aus der Stadt meiner Kindheit & Jugend, wie schön!
    Alles Gute für den Kindergartenstart!
    Astrid

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.