Upcycling – mehr als ein Sportbeutel

Upcycling - Sportbeutel
*Achtung, Achtung:  Nachfolgender Beitrag enthält Werbung durch  Verlinkung zu meinen Freebooks und Affiliateverlinkung!

Upcycling – hier steckt mehr drin!

heute möchte ich dir mein jüngstes Kreativprojekt vorstellen:

Wie du vielleicht schon aus früheren Beiträgen weißt, beschäftige ich mich auch nähtechnisch immer wieder mit dem Thema „Nachhaltigkeit“. Dazu gehören u.a. die Upcycling-Freebooks, zum Thema Shirt aufpimpen bzw. das Tutorial für meine Jeanstasche. Es gibt so viele Möglichkeiten, alten Textilien, die nicht mehr für ihre Ursprüngsbestimmung taugen, durch Weiterverarbeitung einen neuen Ehrenplatz zu geben. Hier zeige ich dir einige Ergebnisse aus meiner aktuellen „Weihnachtsgeschenkeproduktion“.

Dank der vielen verschlissenen Kleidungsstücke, die sich im Hause Bonnbon nach und nach ansammeln, konnte ich drei schöne Beutel gestalten, die aus upgecycleten Klamotten entstanden sind. Nummer 1 ist ein Beutel, der ursprünglich einmal Hemd, kurze Hose und Kinderjeans war:

Rucksack Upcycling

Praktischerweise konnte ich die Taschenbeutel der ehemaligen Hosen erhalten, weshalb der neue Beutelbesitzer nun herrlich viele Taschen an der Außenseite seines Tragebeutels findet. Als kleines Gimmik habe ich an allen Beuteln ein eingenähtes Quietschelement unter der großen Sternenapplikation versteckt… Spaß muss sein!

Die Sternenapplikation findest du bei meinen Freebies. 

Die ausgestickten Sterne sind ebenfalls Freebies und du findest sie hier.

Sterne sticken

Der zweite Beutel ist teilweise aus einer alten Kinderjeans meines Sohnes und einem Herrenhemd entstanden. Besonders gefällt mir die gerettete Knopfleiste am Beutel.

Rucksack Upcycling

Auch Beutel Nummer drei hat eine Tasche auf der Außenseite zu bieten:

UpcyclingIm Beutelinneren habe ich ein Schwalbenstöffchen vom letzten Stoffmarktbesuch untergebracht, da es trotz Nachhaltigkeitsgedanken schön ist, wenn es ein paar Stellen am Tragebeutel gibt, die nicht zusammengestückelt wurden.

Rucksack Upcycling

Die Rückseite der Beutel bestehen aus einem unifarbenen Jeansstoff und kommen in einem dezenten Blauton daher.

SportbeutelAuch das eingesetzte Kunstleder ist nicht aus upgecycleten Materialien entstanden. Da das Fake-Leder so einfach in der Handhabung war, war es eine große Freude, das Lederimmitat zu vernähen und es sieht – wie ich finde- einfach schick aus. Ich habe mein Kunstleder (*Affiliate Link) bei buttinette.de erstanden. Hier findest du Lederimitat in vielen verschiedenen Farben.

Die drei Rucksackbeutel sind vor ein paar Tagen an ihre neuen Besitzer*innen abgegeben worden und ich bin gespannt, was Hemd und Hosen in ihrem neuen Leben noch alles mitmachen dürfen…

Rucksack Upcycling

Verlinkt bei:

Linkparty TT-Taschen und TäschchenLinkparty

 

Creadienstag      

 

 

8 Replies to “Upcycling – mehr als ein Sportbeutel

    1. Liebe Katrin,
      vielen lieben Dank für die Blumen! Ich hab mir vorhin einmal deine Kolleginnengeschenke angesehen. Die Beutel sehen nicht nur schön aus, sondern sind bestimmt auch super praktisch!
      Da steckt ebenfalls Nachhaltigkeit drinnen, was😉?!
      LG Pamela

    1. Liebe Ingrid,
      da gibst du mir das Stichwort:
      ich finde es immer wieder erstaunlich, dass bei den Upcycling-Projekten zu Beginn der Näherei noch nicht so ganz klar ist, wo die Reise hingeht. Das Ergebnis dann aber immer einmalig und besonders aussieht…Ich mag ja Überraschungen😉
      LG Pamela

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.